Anschluss eines eigenen Regionsserver

Der Robust Server des MegrivaGrid ist so konfiguriert, dass ein eigener Regionsserver angeschlossen werden kann. Die vorkonfigurierte Software liegt hier zum Download bereit.

Wer sich also damit auskennt, kann sofort loslegen. Unter /bin/config-include/ ist die Datei GridCommon.ini auf SQLite voreingestellt. Zum Betreiben einer einzelnen Single Region mit 15000 prim ist dies auch vollkommen ausreichend. Wer es professioneller haben möchte und mit einer ordentlichen Datenbank arbeiten kann, der muss dies bitte in der Datei GridCommon.ini selber konfigurieren.

In der OpenSim.ini muss der http-Port angepasst werden, dieser ist vorkonfiguriert auf den Port 9000.

Beim ersten Regionsstart gibt es bitte folgendes zu beachten:

Die Estate Datenbank wurde von mir zentral auf den Robust Server gelegt, dies ist anders als beim Osgrid oder beim Metropolis-Grid. Dies habe ich gemacht, damit Estate Namen nicht doppelt vorkommen.

Darum bitte aufgepasst an der Stelle wo der Regions Server beim ersten Start nach dem Estate Namen fragt, hier muss unbedingt mit „no“ geantwortet werden. Ansonsten gehen alle deine neuen Regionen automatisch an Mark Lemon als Regions Owner!

Nach dem „no“ bitte den Namen des neuen Estates eingeben und falls dieses noch nicht bekannt ist anschließend bitte Vornamen und Nachnamen des zukünftigen Regions Owner eintippen.

 

Für alle, die schon immer wissen wollten wie man einen Regionsserver selber hostet und konfiguriert folgt ein ausführliches Tutorial.